Verlegemuster für Fliesen

Gestaltungsmöglichkeiten

Sie haben endlich die perfekte Fliese für Ihr Zuhause gefunden? Herzlichen Glückwunsche, der erste Schritt zu einem schönen Zuhause ist gemacht. Aber bevor Sie sich ganz auf eine neue Optik in dem zu gestaltenden Raum freuen können, geht die Arbeit weiter. Denn was oft unterschätzt wird, ist die Art und Weise wie die Fliese verlegt wird. Man hat so viele verschiedenen Verlegemöglichkeiten und würde mit jeder Möglichkeit eine andere Optik erzielen. Um einen kurzen Überblick zu erhalten, welche es gibt, möchte ich heute ein paar vorstellen.

Natürlich ist nicht jedes Verlegemuster mit jeder Fliese möglich. Die Möglichkeiten haben immer etwas mit dem Format und der Größe der Fliese zu tun. Wenn man verschiedene Fliesenformate eines Lieferanten miteinander kombinieren möchte, gibt es oft fertige Verlegemuster direkt vom Hersteller. Natürlich können wir auch zu jeder Zeit mit einer Raumplanung oder einer Beratung rund um die Fliese und deren Verlegemöglichkeiten helfen.

Der Kreuzverband ist die wohl einfachste Verlegeweise, dort werden Quadratische Fliesen so gelegt, dass das Fugenbild kleine Kreuze ergibt. Bei dem Kreuzverband mit Einlegern werden die Fliesen durch kleiner quadratische Fliesen ergänzt. Natürlich kann man quadratische Fliesen auch im Diagonalverband verlegen, besonders schön ist dabei die Verlegung, sodass ein Schachbrettmuster entsteht. Dafür müssen Fliesen in zwei unterschiedlichen Farben verlegt werden.

Der Halbverband ist für quadratische Fliesen und kleine rechteckige Formate geeignet. Dabei werden die Fliesen in einer Reihe verlegt und die Reihe darüber wird mittig über der bereits verlegten Fliese verlegt.

Der Drittelverband und Viertelverband ist für alle rechteckigen Fliesen in nahezu jeder Größe geeignet, da durch dieses Verlegemuster kleine Abweichungen der Fliese, zum Beispiel ob sie gerade ist oder nicht, ausgeglichen werden können. Die Verlegung erfolgt wie beim Halbverband, nur dass die nächste Reihe nicht in der Mitte der gelegten Fliesenreihe beginnt, sondern bei einem Drittel beziehungsweise bei einem Viertel der bereits gelegten Fliese.

Eine weitere schöne und eher ungewöhnliche Verlegeart für Fliesen ist der Fischgrätverband. Die Verlegung ist für schmale, rechteckige Formate geeignet und kann schön mit einer Farbe umgesetzt werden, aber auch mit mehreren, sodass ein buntes Muster entsteht.

Um sicher zu gehen welches Muster es werden soll und ob es denn auch gefällt, ist es hilfreich, eine kleine Fläche mit den Fliesen, bevor sie verklebt werden, in dem gewünschten Verlegemuster zu verlegen.

 

Bilder: Anna Hoven
Homes by X Anna
Anna Hoven

Junior Marketing Managerin

Fliesenmax GmbH & Co.KG