Mosaikfliesen Bad

Ein Mosaikfliesen-Bad für mehr Individualität

In einem schönen Zuhause ist das Badezimmer ist längst kein zweiklassiger Raum mehr. Vielen Menschen ist es wichtig, dass auch das Bad ein Wohlfühlraum ist. Die deprimierenden Zeiten in denen bloß braune Fliesen aus den 70er Jahren im Badezimmer hängen sind vorbei. Ebenso ist es auch eine Überlegung wert, ob andere unifarbene Fliesenvariationen nicht zu einseitig und etwas aus der Mode gekommen sind. Durch Mosaikfliesen im Bad kann der Raum durch einfache Handgriffe zu einem optischen Highlight gemacht werden. Denn Mosaikfliesen für das Bad sind in den unterschiedlichsten Farben und Varianten zu erhalten. Sollen die Fliesen das Design von Natursteinen haben oder doch eine schöne Kombination aus mehreren Farben bieten? Der Kreativität sind mit Mosaikfliesen im Bad keine Grenzen gesetzt. Dabei muss auch nicht gleich das gesamte Bad neu gestaltet werden. Die Mosaikfliesen können im Bad auch dazu genutzt werden, um kleinere Akzente zu setzen.

Die Möglichkeiten für Mosaikfliesen im Bad

Das Tolle an Mosaikfliesen für das Bad ist, dass diese Fliesen so vielseitig sind. Mit den Mosaikfliesen kann das Bad komplett gefliest werden, aber es können auch vereinzelt nette Akzente gesetzt werden. So können die oft sehr eintönig gehaltenen Vorwandinstallationen mit ihnen verkleiden und damit etwas aufwerten. Die Mosaikfliesen im Bad können auch dafür genutzt werden als Wandfliesen Nischen optisch aufzuarbeiten. In vielen Bädern machen auch die Badewanne oder das Waschbecken nicht viel her. Sie sind in einer langweiligen Farbe gehalten und wirken deshalb etwas belanglos. Durch die Mosaikfliesen für das Bad können aber sowohl Badewanne als auch das Waschbecken mit Akzenten versehen werden. Dazu reicht es einfach dem Waschbecken oder der Wanne mit den Fliesen eine andere Farbe als die der Wand zu geben. Die Mosaikfliesen eignen sich dafür besonders gut, weil es mit ihnen leicht fällt die Farbgebung eines Raumes aufzugreifen, ohne dabei genau den gleichen Ton zu nutzen.

Welche Varianten gibt es von den Mosaikfliesen für das Bad?

Wie bereits angedeutet ist mit den Mosaikfliesen so gut wie alles möglich. Dabei ist aber nicht nur die Farbgebung, sondern auch das Material der Fliesen gemeint. Auch durch die Wahl des Materials der Mosaikfliesen für das Bad können unterschiedliche Optiken und Eindrücke geschaffen werden. Zunächst einmal gibt es reine Glas-Mosaikfliesen, oft auch nur Glasfliesen genannt. Das Glasmosaik ist im Grunde die klassische Fliese für ein Bad, welches auch den meisten Menschen in den bildlich Sinn kommt, wenn an ein gefliestes Bad gedacht wird. Bei dieser Fliesenvariante ist es besonders wichtig bei der Verarbeitung auf gewisse Dinge zu achten. Zum einen sollte beim Verlegen dieser Mosaikfliesen im Bad weißer und hydraulisch schnell härtender Verlegemörtel genutzt werden. Dieser dient dazu, dass bei transparenten Fliesen der Mörtel nicht zu erkennen ist. Ebenfalls sollte darauf geachtet werden, dass bei der Verlegung in einem Dauernassbereich ein hochflexibler und wasserdichter Reaktionsharz-Fliesenkleber verwendet werden, damit sich das Wasser sich nicht irgendwo ansammeln kann und sich Schimmel bildet. Neben den Glasfliesen sind auch die Natursteinmosaikfliesen sehr beliebt. Durch diese Fliesen kann dem Badezimmer die Optik eines alten römischen Gebäudes verliehen werden. Eine etwas ungewöhnlichere Variante ist das Verlegen von Mosaikfliesen im Bad aus Aluminium. Diese besonders modernen Fliesen beeindrucken damit, dass sie die Farben und Formen ihrer Umgebung annehmen. Außerdem ermöglichen sie durch ihre reflektierende Eigenschaft die Möglichkeit zu tollen Lichtspielen.